· 

CX Offenhausen, OÖ

Auch das dritte Rennen des ROADBIKER.at ÖRV Cups ging in Oberösterreich über die Bühne. Veranstaltungsort war mit Offenhausen ein Kurs der nun nach langer Pause wieder zurück in die Querfeldeinszene fand. Mit Dominic Gritsch war auch ein cycleneer mit am Start und konnte weitere Erfahrung sammeln.

Nach einem vereinsstarken Auftritt in Oberschlierbach vor zwei Wochen, war beim Rennen in Offenhausen mit Dominic Gritsch diesmal nur ein cycleneer am Start. Die Strecke, welche durch Regenfälle in den letzten Tagen teilweise tief war, befand sich am Fuß eines Hanges, und schlängelte sich ebendiesen hinauf und hinab, sowie durch ein angrenzendes Waldstück auf welchem es aufgrund des weichen Bodens auch zu einer längeren Laufpassage kam. Generell war die Strecke durch Schrägfahrten gezeichnet, die von Runde zu Runde immer fordernder wurden und einigen Fahrern Ausrutscher bescherten.

Durch den Schlamm und das hohe Gras gab es auch immer wieder kleinere technische Probleme bei einigen Fahrern, so hatte auch Dominic vor allem mit seinem Pedalsystem zu kämpfen, was für ihn einige Runden einen eher einseitigen Tritt zur Folge hatte. Dennoch konnten mit andauernden Rennverlauf schnellere Zeiten erkannt werden und auch die Sicherheit bei technischeren Passagen wurde von Runde zu Runde größer. Schlussendlich schaute jedoch nur ein Platz am Ende des Feldes heraus, jedoch wieder einiges mehr an Erfahrung für die nächsten Rennen.



          Dominic Gritsch