· 

Trainingslager Istrien, Kroatien

5 Touren, 590 km, 8.500 hm - in der Karwoche stand der Fokus für einige cycleneers in der Vorbereitung auf die bevorstehende Straßenrennen. Auf der Halbinsel Istrien nutzten Christoph, Dominic und Matthias die Osterferien für ein Trainingslager, das schlussendlich geländebedingt um einiges anspruchsvoller verlief als geplant, jedoch deutliche Abwechslung zu den üblichen Strecken im Raum Wien bildete.

Natürlich waren wir nicht nur zum Radfahren in Istrien. Auch einige bekannte Hotspots wie die Basilika in Porec, das Amphitheater in Pula oder der Hafen von Novigrad wurden besichtigt und zeigten deutlich die Geschichte Istriens mit dem Einfluss der Römer, bzw. später der venezianischen Herrschaft.

#1 Buzet - Pazin | 110 km | 1.700 hm

Die erste Tour - eine Empfehlung eines steirischen Radkollegen - war eigentlich als "gemütlicher" Einstieg in die Trainingswoche geplant, aber recht bald wurde uns klar, dass die bevorstehenden Tage mehr als nur Grundlagentraining werden würden...

#2 Limski Kanal - Labin | 140 km | 1.900 hm

Die zweite Tour führte, vorbei am Limski Kanal (einer Meeresenge an der Westküste Istriens), Richtung Osten nach Labin.

#3 Buzet - Kascerga | 105 km | 1.600 hm

Aufgrund des schlechten Wetters und den vielen Höhenmetern der vorigen Touren mussten wir den Wochenplan etwas adaptieren und planten eigentlich eine flache Etappe zur Regeneration um für die geplante Ucka-Befahrung am Tag darauf fit zu sein. Nach einigen Kilometern schloss sich uns ein anderer Fahrer an, und so wurde dann abermals etwas umgeplant und schlussendlich kamen wir auf drei längere Anstiege, wovon einer den passenden Spitznamen "Hell of Croatia" trägt...

#4 Pazin - Lupoglav - Buzet | 110 km | 1.600 hm

Die bessere Wettervorhersage lies uns am Morgen optimistisch sein den Ucka - den größten Berg auf der Halbinsel Istrien - zu befahren. Doch starker Wind, und deutlich kühlere Temperaturen brachten uns von dem Vorhaben ab, und so wurde es eine istrientypische hügelige Etappe. Highlight des Tages und Mitgrund auf den Anstieg zu verzichten war ein Reifenplatzer nach 55 km bei Christophs Rad, der eine Ausbeulung des Schlauches mit sich brachte, und somit auch ein Risiko bei längeren Abfahrten...

#5 Novigrad - Umag - Motovun - Baderna - Porec | 125 km | 1.700 hm

Für Christoph endete mit dem defekten Reifen frühzeitig das Trainingslager, und so bestritten Dominic und Matthias die finale Tour nur zu Zweit. Am Plan stand die Befahrung der Nordwestküste Istriens, sowie eine kurze Besichtigung der historischen Kleinstadt Motovun, die bei Radfahrern vor allem durch ihre enge und steile Pflasterstraße bekannt ist und einen guten Ausblick auf die umliegende Landschaft bietet.

 Dominic Gritsch

 

Streckeninfos: STRAVA